>Welche Pflanzen wohin im Garten?

Pflanzen im Nutzgarten

Vor allem bei der Neuanlage eines Gartens stellt sich die Frage: Was erwarte ich vom Garten, wie teile ich ihn sinnvoll ein und welche Pflanzen erfüllen meine Ansprüche? Neben den reinen Gartenpflanzen wünscht sich so mancher Gartenfan Kübelpflanzen als mobiles Element für Balkon und Terrasse. Unser Ratgeber zeigt Ihnen die grundlegenden Möglichkeiten der Gestaltung mit Gartenpflanzen, Kübelpflanzen und Terrassenpflanzen auf.

Möchten Sie als Gartenbesitzer den Schwerpunkt auf Nutzpflanzen wie Obstbäume, Beerensträucher, Gemüse und Kräuter setzen, geht natürlich auch die Gartengestaltung von diesem Aspekt aus. Fachmännisch angelegt, wird dabei die optische Wirkung aber keineswegs in den Hintergrund treten. Kleinkronige Obstbäume und Spalierobst eignen sich für fast alle Gärten, Beerensträucher in Form von Hochstämmchen erlauben neben einer bequemen Ernte auch eine Unterpflanzung.

Gemüse im Nutzgarten
© LianeM - istockphoto.com

Im Gemüsegarten darf variiert werden: Fürs Frühbeet eignen sich Gurken, Salat und Radieschen. Hohe Pflanzen wie Tomaten sind die ideale Besetzung für das Gewächshaus. Der Standort von mehrjährigen Gemüsestauden wie Topinambur, Spargel und Rhabarber will gut überlegt sein. Bei den einjährigen Arten ist bei der Gartengestaltung die geeignete Nachbarschaft zu beachten, denn nicht jedes Gemüse verträgt sich mit allen anderen Gartenpflanzen.

Anders verhält es sich, wenn zueinander passende Pflanzen eine so genannte Biozönose eingehen. Dann stärken sich die Pflanzen gegenseitig, schützen sich vor Schädlingen oder schmecken sogar besser!

Auswahl der Zierpflanzen

Zierpflanzen im Garten wählen Sie am besten nach folgenden Kriterien aus: Zuerst die Solitärpflanzen, die Raum für Wirkung und Wuchs beanspruchen. Bei Bäumen muss auf ausreichend Pflanzabstand geachtet werden. Groß werdende Büsche - wie z.B. die Haselnuss - brauchen Abstand zu anderen Grundstücken und Pflanzungen (alles zu Kosten beim Baum Fällen erfahren Sie übrigens hier). Bei allen mehrjährigen Gartenpflanzen lohnt es sich, sich über die Farbe des Gehölzes und die Form des Strauchs zu informieren. Dann werden sie auch im Winter, ganz ohne ihren Blätterschmuck, dekorativ wirken. Wirkt die Rabatte mit ausdauernden Gartenpflanzen anfangs noch etwas kahl, bieten sich einjährige Arten von Gemüse oder Blumen als natürliche Lückenfüller an.


Finden Sie den besten Dienstleister in Ihrer Nähe
für Nutzgartenanlage!

  • Kostenlos und unverbindlich
  • Ausgewählte Anbieter
  • Sparen Sie Zeit und Geld
  • Erfahrung aus mtl. über 74.000 Suchen
Jetzt den richtigen Landschaftsgärtner finden  >

Die richtige Wahl für Terrasse und Balkon

Tomaten auf Balkon
© federicofoto - istockphoto.com

Mit Terrassenpflanzen gestaltet, wird der Übergang vom Garten zum Haus fließender und der Eindruck eines grünen Wohnzimmers verstärkt sich. Hier kommt es ebenfalls auf die persönlichen Wünsche und die individuellen Lebensgewohnheiten an. Wenn Sie gerne verreisen, sind im Boden eingelassene Pflanzbereiche durch die höhere Bodenfeuchtigkeit eine geeignete Wahl. Große Tröge halten ebenfalls die Feuchtigkeit gut, sind aber schwer zu bewegen. Wem hier Variationsmöglichkeiten wichtig sind, entscheidet sich für fahrbare Varianten, dank derer zum Beispiel Terrassenpflanzen leicht neu angeordnet werden können.

Doch nicht nur Mobilität, auch Wetterfestigkeit ist ein wichtiger Punkt für Pflanzen in Kübeln und Trögen. Nicht jeder hat die Möglichkeit, empfindliche Terrassenpflanzen im Winter in geeignete – also kühle, aber helle – Räume zu bringen. Frostfeste Pflanzen in größeren Pflanzgefäßen können dagegen an Ort und Stelle verbleiben. Winterschutz für Kübelpflanzen ist aber dennoch vielfach empfehlenswert, nicht nur wegen der Kälte. Auch Frühjahrssonne kann Schäden verursachen, und auch im Winter ist an frostfreien Tagen darauf zu achten, dass die Pflanzen nicht austrocknen.

Möchten Sie Ihre Kübelpflanzen nur als Sommerschmuck, ist die Auswahl fast unbegrenzt. Hier können Sie ganz spontan entscheiden, ob Sie reinen Duftträgern wie Ziertabak oder Nelken den Vorzug geben oder sich für ebenso gut riechende Kräuter als Terrassenpflanzen entscheiden. Auch Pflücksalate können als Kübelpflanzen gezogen werden. Hausnah lassen sie sich dann bequem auch bei schlechtem Wetter ernten.

TOP 10 der beliebtesten Hecken

Heckenpflanzen sorgen für Kontur im Garten und die hohen unter ihnen bieten effektiven Sichtschutz. Auf Basis ihrer ganz „persönlichen“ Eigenschaften hat sich in und an deutschen Gärten eine Hitliste der beliebtesten Hecken herauskristallisiert. Wir stellen die Hecken mit ihren Vor- und Nachteilen vor.

Pflanzen auf Balkon & Terrasse

Natur ist überall, das gilt natürlich auch für Gartenpflanzen auf Balkon und Terrasse. Unser Ratgeber informiert Sie über die Bedürfnisse verschiedener Pflanzen, die idealen Plätze und natürlich die Pflanzenarten, die am besten Balkon und Terrasse schmücken.

Gartenbeleuchtung

Sie genießen den Anblick Ihres Gartens gerne auch nach Sonnenuntergang? Mit den richtigen Gartenleuchten setzen Sie Ihren Garten auch in den dunklen Stunden prachtvoll in Szene. Strahler, Wegeleuchten oder Leuchtobjekte sind wunderbare Ergänzungen in der Gartengestaltung und können auch die Sicherheit erhöhen.


Wie gefällt Ihnen diese Seite? Geben Sie mit einem Klick Ihre Bewertung ab:
4.53 - sehr gut
15 Abstimmungen