>Garten im Herbst

Gartenarbeit im Herbst

Der Herbst ist die Jahreszeit der Ernte und der Neubepflanzung. Der Rasen sollte nun ein letztes Mal - nicht zu kurz - gemäht werden. Die Wasserversorgung von Pflanzen wird langsam reduziert, um sie auf den Winter vorzubereiten. Regelmäßiges Gießen führt bei warmen Temperaturen zu einem neuerlichen Austrieb, der die Gewächse anfällig für Frostschäden macht. Unser 11880-Gartenbau-Ratgeber erklärt Ihnen, welche Gartenaufgaben im Herbst auf Sie zukommen.

Laub
© Nataly-Nete - istockphotos.com

Laub: Ab Anfang Oktober bereits mit dem Fegen des Herbstlaubs beginnen. Manche Bereiche im Garten - wie der Rasen - können eine Laubdecke nämlich gar nicht vertragen, weil das feine Gras unter den Blättern zu faulen beginnt. Im Frühjahr zeigen sich dann hässliche Löcher auf der Grünfläche. Bodendeckende Stauden mögen die Laubdecke ebenfalls nicht. Zum Mulchen frisch gepflanzter Hecken oder hoch wachsender Stauden ist das gesammelte Laub aber ideal, da es ein wertvoller und nahrhafter Frostschutz ist.


verbluete hortensie
© igaguri_1 - istockphotos.com

Stauden: Nicht frostsichere Knollen werden herausgenommen, getrocknet und kühl und dunkel im Keller überwintert. Winterharte Stauden gehen durch den Winter wie sie sind und erhalten ihren Rückschnitt erst im Frühjahr.


hecke
© schulzie - istockphotos.com

Hecken: Neu gepflanzte Hecken erhalten gleich nach dem Pflanzen den ersten Schnitt. Sie werden etwa auf ein Drittel gekürzt, damit sie im Frühjahr kräftig austreiben. Bestehende Hecken aus Laubgehölzen erhalten ihren letzten Formschnitt für dieses Jahr. Bei Nadelgehölzen nur die Spitzen der Triebe ausbrechen.

 


rose im herbst
© finwal - istockphotos.com

Rosen: Bis Ende Oktober nur welke Blüten und Knospen entfernen. Der endgültige Rückschnitt erfolgt erst im nächsten Jahr. Günstiger Zeitpunkt für eine Neupflanzung.


gemuese im herbst
© Tanjamy - istockphotos.com

Gemüse: Ende des Monats ist auch die Erntezeit für alle Gemüsearten, die keinen Frost vertragen (Tomate, etc.). Wintergemüse wie Spinat, Kohl oder Feldsalat noch stehen lassen. Karotten, Zwiebeln etc. 2 Tage gut austrocknen lassen, damit sie die Lagerzeit besser überstehen.


obst im herbst
© vvvita - istockphotos.com

Obst: Erntezeit für Äpfel und Birnen! Bäume komplett leer pflücken und die Früchte kühl und dunkel einlagern. Ein paar nicht so schön geratene Exemplare können für Nützlinge am Baum hängen oder am Boden liegen gelassen werden. Baumscheiben umgraben. Neupflanzung von Obstbäumen ist jetzt ideal.

 


kraeuter
© BarbraFord - istockphotos.com

Kräuter: Nun in der Mitte teilen und neu anpflanzen. Wer sich im Sommer aus dem Kräuterbeet bedient hat, kann seinen Kräutergarten im Herbst in das Haus umziehen. Petersilie und Schnittlauch können einfach ausgebuddelt und nach in die Wohnung geholt werden. 


blumenzwiebeln
© OlgaPonomarenko - istockphotos.com

Blumenzwiebel: Jetzt pflanzen für den nächsten Frühling! Kaufen Sie nur große, feste Zwiebeln und keine Blumenzwiebeln, die sich weich anfühlen oder bereits austreiben!


Topfpflanzen im Herbst
© ymgerman - istockphotos.com

Kübelpflanzen: Mitte Oktober alle ins Winterquatier bringen. Die meisten Kübelpflanzen haben sich bis Oktober verausgabt: Dafür entfalten einige Pflanzen ihre ganze Schönheit erst, wenn die Tage kürzer werden. Je nachdem, wie es das Frostwetter zulässt, gilt die Divise: Kübelpflanzen so spät wie möglich einräumen, so früh wie möglich wieder heraus räumen. 


Finden Sie den besten Dienstleister in Ihrer Nähe
für Pflege, Schnitt oder Unkrautbeseitigung!

  • Kostenlos und unverbindlich
  • Ausgewählte Anbieter
  • Sparen Sie Zeit und Geld
  • Erfahrung aus mtl. über 63.300 Suchen
Jetzt den richtigen Landschaftsgärtner finden  >

Frühblüher – Vorboten des Frühlings

Bereits vor dem bunten Frühling kann man die ersten Blumen im Garten, auf der Terrasse oder auf der heimischen Fensterbank entdecken. Erfahren Sie alles zu Frühblühern.

Wann Rasen säen?

Rollrasen oder aussäen? Was sollte wann erledigt werden und wie lange dauert es, bis der Rasen anwächst? Antworten darauf und Tipps, wie Sie kahle Stellen verdichten, erhalten Sie hier.

Die wichtigsten Gartentipps im Mai

Der Wonnemonat Mai macht nicht nur alles neu. Es stehen auch viele Arbeiten im Zier- und Nutzgarten an. Wir zeigen Ihnen, welche Aufgaben in den nächsten Wochen auf Sie zukommen und nennen Ihnen die wichtigsten Gartentipps im Mai.

Eisheilige 2019 – Das brauchen Ihre Pflanzen im Mai

In unseren Breitengraden muss noch bis Mitte Mai mit Frost gerechnet werden. Erst am 15. Mai enden die Eisheiligen mit dem Namenstag der „Kalten Sophie“. Unser Gartenbau-Ratgeber erklärt Ihnen, wie Sie Ihren Garten vor den Eisheiligen schützen und bei welchen Aufgaben Ihnen ein Profi tatkräftig unter die Arme greifen kann.

Wie richtig einpflanzen? / Wann umpflanzen?

Ihre Gartenpflanzen sind sensible Geschöpfe, die Sie sorgsam behandeln müssen. Das beginnt schon beim Einpflanzen an der richtigen Stelle, geht übers Gießen und Beschneiden bis hin zum Umpflanzen.


Wie gefällt Ihnen diese Seite? Geben Sie mit einem Klick Ihre Bewertung ab:
4.67 - sehr gut
3 Abstimmungen