>Narzisse

Von März bis Mai ist die Blütezeit der Narzisse. Weil sie mit ihrer Blüte verblüffend oft die Osterzeit trifft, wird sie auch Osterglocke genannt. Die Narzisse zählt damit zu den Frühblühern und weckt den Garten mit ihren filigranen Blüten aus dem ausklingenden Winterschlaf. Die Osterglocke läutet den Frühling am liebsten ein auf feuchten Wiesen, die Zwiebel nicht zu tief in frischer, lockerer Erde. Wichtig ist auch, nach der Blütezeit, die Blüten abzuschneiden. So grüßt die Narzisse mehrere Frühjahre in Folge.

© xrrr - istockphotos.com