>Richtig wässern – aber wie?

Garten richtig bewässern

Ohne Wasser gedeiht kein Leben. Wasser ist kostbar, auch in Deutschland, und folglich teuer. Dazu kommt, dass der Verbrauch von Trinkwasser untrennbar mit Gebühren für Abwasser verknüpft ist. Rasen wässern und Pflanzen gießen will allein aus Kostengründen bei der Gartenpflege überlegt sein. Der wichtigste Punkt wenn Sie Ihre Pflanzen gießen, ist aber dennoch allgemein der Wuchs und im Gemüsegarten der Ertrag. Die in die Gartenpflege investierte Arbeit und das ausgegebene Geld sollen ja gut angelegt sein. Also heißt es mit Bedacht wässern. Aber wie wässert man richtig?

Rasen wässern und Pflanzen gießen – wann und wie?

Langanhaltende Trockenheit ist zum Glück in unseren Regionen selten. Aber bereits wenige regenlose Tage im Sommer machen unsere Nutzpflanzen und Rasen durstig. Wer einen Garten neu anlegt, kann durch die uns angeschlossenen Garten- und Landschaftsbaubetriebe in der Rasenfläche gleich Leitungen legen lassen, die eine einfache Bewässerung ermöglichen.

Garten Rasensprenger
© rvbox - istockphoto.com

Daneben gibt es im Fachhandel zahlreiche Modelle von Rasensprengern, die mit einer Zeitschaltuhr versehen sind und nur dann den Rasen wässern, wenn es sinnvoll und gewünscht ist. Generell ist der frühe Morgen eine gute Zeit für diese Art der Gartenpflege. Der Boden ist dann aufnahmefähiger, an heißen Tagen trocknet die Oberflächenfeuchtigkeit schnell ab. Das hilft dabei, den Pilzbefall zu verhindern. Möchten Sie gleich in der Früh Ihre Wiese nutzen, sollten Sie lieber am Abend Ihren Rasen wässern.

Im Nutz- und Ziergarten lohnt es sich, bei der Bewässerung die natürliche Ressource Regenwasser zu nutzen. Entgegen allen Unkenrufen ist Regen nicht schädlich. Lediglich dann, wenn das Gießwasser von Bitumen- oder Metalldächern gewonnen wird, ist es wegen eventuell enthaltener Schwermetalle vor allem im Gemüsegarten mit Vorbehalt zu verwenden. Wasser aus der Regentonne reichert sich mit Sauerstoff an und ist temperiert. Ein Pluspunkt, wenn Sie empfindliche Pflanzen gießen wollen. Reines Regenwasser ist kalkarm und deswegen in vielen Gegenden eine sinnvolle Alternative zu Leitungswasser.


Finden Sie den besten Dienstleister in Ihrer Nähe
für Pflege, Schnitt oder Unkrautbeseitigung!

  • Kostenlos und unverbindlich
  • Ausgewählte Anbieter
  • Sparen Sie Zeit und Geld
  • Erfahrung aus mtl. über 63.300 Suchen
Jetzt den richtigen Landschaftsgärtner finden  >

Die richtige Gartenpflege für Gemüse und Obst

Damit die Gartenarbeit bei der Anzucht von eigenem Gemüse nicht umsonst investiert ist, sind wichtige Grundregeln zu beachten wenn Sie Ihre Pflanzen gießen:

  • Gemüsearten wie Tomaten und Kohlrabi benötigen große Mengen an Wasser zum Gedeihen. Dabei sind gleichmäßige Wassergaben wichtig.
  • Tomaten und Radieschen können bei Schwankungen aufplatzen, Kohlrabi werden bei Trockenheit holzig.
  • Beim Salat sieht man sofort, wenn Wasser fehlt. Bereits ein heißer Tag ohne ausreichende Feuchtigkeit kann das Ende eines Salatkopfes bedeuten.
  • Auch junge Obstbäume sollten bei Trockenheit eine Extragabe Wasser bekommen.

Richtig bewässern ist aber keine Zauberei. Grundsätzlich gilt: Lieber seltener, aber wirklich ausreichend. Es soll beim Pflanzen und Rasen Wässern ja nicht nur die Oberfläche des Erdreichs feucht werden. Wichtig ist, dass das kostbare Nass wirklich an die Wurzeln kommt. Diese wiederum wachsen dann besonders gut, wenn sie sich etwas bemühen müssen, an Wasser zu kommen.

Wussten Sie schon, dass auch und gerade im Winter Sträucher und vor allem Kübelpflanzen an frostfreien Tagen Wasser brauchen? Durch das Wechselspiel von Kälte und Sonne trocknen sie nämlich auch aus, wenn man es nicht unbedingt erwartet. Weitere Gartentipps zu den verschiedensten Themen erhalten Sie über unser Portal.

Frühblüher – Vorboten des Frühlings

Bereits vor dem bunten Frühling kann man die ersten Blumen im Garten, auf der Terrasse oder auf der heimischen Fensterbank entdecken. Erfahren Sie alles zu Frühblühern.

Wann Rasen säen?

Rollrasen oder aussäen? Was sollte wann erledigt werden und wie lange dauert es, bis der Rasen anwächst? Antworten darauf und Tipps, wie Sie kahle Stellen verdichten, erhalten Sie hier.

Lästlinge und Schädlinge im Garten

Es kreucht und fleucht im Garten immerzu. Doch nicht alle Gartenbewohner sind auch von Ihnen erwünscht. Schädlinge können den Pflanzen im Garten schaden und Lästlinge machen Ihnen auf der Terrasse oder sogar im Haus das Leben schwer. Leicht Abhilfe dagegen schaffen – wie das geht, erläutert unser Artikel.


Wie gefällt Ihnen diese Seite? Geben Sie mit einem Klick Ihre Bewertung ab:
4.23 - gut
26 Abstimmungen