Dezember

Mit dem Gartenkalender im Dezember haben wir das letzte Kapitel in einem langen, arbeitsreichen Gartenjahr erreicht, was aber nicht bedeutet, dass es jetzt auch mit der Gartenarbeit am zuende geht.  Im Dezember ist es nur kalt und daher muss man sich im Garten um nichts weiter kümmern? Täuschen Sie sich nicht über den letzten Monat im Jahr, denn auch der Dezember ist ein Gartenmonat, der Sie fordern kann. Was jetzt zwischen Advent und Silvester im Garten noch zu tun ist – unser 11880.com-Gartenbau-Ratgeber sagt es Ihnen.

Ein Gartenkalender lohnt sich in jedem Monat

gartenkalender dezember
© Ilona5555 - istockphotos.com

Denn auch wenn die Natur sich jetzt größtenteils in den Winterschlaf zu begeben scheint, heißt das nicht, dass es im Garten nichts mehr zu tun gibt. Je nach Größe und Vielfalt des Gartens kann man sich als Gartenliebhaber eigentlich nie auf seinen Lorbeeren oder den anderen Gartenpflanzen ausruhen. Sie müssen Ihr Stückchen Natur bei seiner steten Entwicklung übers Jahr gesehen begleiten und wir begleiten Sie mit unserem Gartenkalender, auch im Dezember. Hier erfahren Sie, welche Bedürfnisse Ihr Garten aktuell hat, wie Sie Pflanzen und Boden pflegen, aber auch wie Sie Ihre Gartengeräte schonen.

Achtung vor gefrierendem Wasser

Auch in unserem Gartenkalender für den November haben wir bereits darauf hingewiesen: Wichtige Aufgaben, die Sie bei all der Pflanzen-und Rasenpflege nicht vergessen dürfen, sind auch  jetzt im Gartenkalender im Dezember die Vorsichtsmaßnahmen gegen gefrierendes Wasser. An gefährdeten Stellen müssen Sie sie entfernen, da gefrierendes Wasser sich ausdehnt und so bleibende Schäden verursachen kann.

Der Gartenteich im Winter

Entsprechend müssen Sie sich auch um den Gartenteich kümmern, um die Teichtechnik und Wasser aus den Gartenschläuchen und auch den äußeren Wasserleitungen lassen, um hier möglicherweise kostspielige Schäden zu vermeiden. Die Fütterung der eventuell noch hier lebenden Teichfische können Sie jetzt einstellen, da sie sich im Winterschlaf befinden. Um komplettes Einfrieren zu verhindern, nutzen Sie einen Eisfreihalter oder einen kleinen Heizer. Ein Loch in die Eisdecke zu schlagen, kann einen Druckunterschied hervorrufen, der die Schwimmblasen der Fische verletzen könnte. Schmelzen Sie lieber mit heißem Wasser langsam ein Loch in den Teich und setzen Sie dann gegen neuerliches Einfrieren einen Eisfreihalter ein.

Pflanzen in die Winterquartiere

Baum Dezember
© Sabine Hortebusch - istockphotos.com

Auch so eine Aufgabe rund um den Gartenteich: Die Seerosen sollten jetzt herausgenommen und hereingebracht werden. Gleiches gilt auch für viele Kübel- und Topfpflanzen, die nicht winterhart sind. Auch sie müssen spätestens jetzt, je nach Wetterentwicklung vielleicht schon besser im November, ins Haus geholt werden. Dort überstehen Sie den Winter in einem wohl temperierten Winterquartier. Bei knappen 2°C über 0 und bis zu 11 oder 12°C können Kübelpflanzen sehr gut in Garagen, Kellerräumen, Gartenhäusern oder Wintergärten überwintern. Achten Sie aber auch hier darauf, dass Ihre Pflanzen nicht von Schädlingen befallen werden, denn auch Blattläuse und Co. können in den Winterquartieren überwintern.

Gewächshaus im Dezember

Pflanzen, die mit einem Gewächshaus sozusagen ihr eigenes Winterquartier haben, können jetzt im Dezember getrieben werden, wie zum Beispiel Chicoree oder Löwenzahn. Gleichzeitig können Sie jetzt mit der Verfrühung von Rhabarber beginnen. Generell gilt für das Gewächshaus, dass eine Nutzung in dieser trüben und sonnenlichtarmen Jahreszeit natürlich ein möglichst sauberes, lichtdurchlässiges Gewächshaus erfordert. Auf Ihrem Gartenkalender im Dezember steht also für Sie als Gewächshausbesitzer ganz oben auf der ToDo-Liste, das Gewächshaus auch zu reinigen, um den darin befindlichen Pflanzen so viel Licht wie möglich zur Verfügung zu stellen.

Schneeglöckchen treiben

Wenn Sie die in einem bekannten Weihnachtslied besungenen Schneeglöckchen in Ihrem Garten wünschen, können Sie sich die entsprechende Treiberei auf Ihren Gartenkalender im Dezember rot anstreichen: Geben Sie die Zwiebeln entsprechend in kleine Töpfe und bewahren Sie sie dann ca. zwei Wochen an kühlen aber auch geschützten Plätzen im Freien auf. Anschließend holen Sie die Töpfe ins Innere und bewahren die Schneeglöckchen erst bei kalter, dann bei warmer Temperatur auf. So können Sie pünktlich zu Weihnachten blühende Schneeglöckchen herbeizaubern!

Arbeit mit Gehölzen

Im Dezember ist es zwar trüb, feucht und ungemütlich, aber es gibt noch nicht jeden Tag Frost. Jetzt ist Zeit für die Arbeit mit den Gehölzen. Ahorn, Birken oder Weide können jetzt besser als im frostigen Frühjahr gestutzt werden, da jetzt der fließende Pflanzensaft noch nicht so stark an den Schnittstellen gefriert. Sie können sogar jetzt – und bevor der Boden gefroren ist – sogar noch neue Gehölze pflanzen. Allerdings sollten Sie diese dann gut gegen Winde stützen und in den frostfreien Perioden großzügig gießen, da ihr Wurzelwerk noch relativ schwach ist. Letzteres gilt übrigens auch für Ihre Immergrünen, die ebenfalls bei trockenen, frostfreien Perioden einen Guss gut gebrauchen können.

Barbarazweige schneiden

Einen ganz bestimmten Schnitt können Sie auch direkt am Anfang des Monats vollziehen. Es geht um die so genannten Barbarazweige, die traditionell am 4.12., dem Tag der Heiligen Barbara, geschnitten werden. Entsprechende Zweige sind die Blütenzweige von Kirsche, Forsythie oder Apfel. Ideale Weihnachtsdeko erhalten Sie mit etwas Glück, wenn die Zweige pünktlich zu Weihnachten blühen.

 



Finden Sie den besten Dienstleister in Ihrer Nähe
für Pflege, Schnitt oder Unkrautbeseitigung!

  • Kostenlos und unverbindlich
  • Ausgewählte Anbieter
  • Sparen Sie Zeit und Geld
  • Erfahrung aus mtl. über 62.400 Suchen
Jetzt den richtigen Landschaftsgärtner finden  >

Gartenkalender Januar

Im Gartenkalender Januar steht trotz der Winterzeit viel Gartenarbeit an! Neben Schneelast beseitigen und Sträucher und Bäumen zuschneiden können Sie für die kommenden Monate Vorbereitungen treffen.

Gartenkalender Februar

Auch im Februar sollten Sie den Gartenkalender im Blick haben. Erhalten Sie einen Überblick, welche Gartenarbeiten im kalten Monat Februar anfallen.

Gartenkalender März

Im Übergangsmonat März warten viele unterschiedliche Aufgaben auf Sie im Garten. Von der Rosenpflege über Pflanzenschnitt und die ersten Pflanzen aussäen.

Gartenkalender April

Natürlich steht auf dem Gartenkalender im April ebenfalls einige to-dos an. Erfahren Sie hier, welche Aufgaben Sie auf keinen Fall in diesem Monat vergessen sollten.


Wie gefällt Ihnen diese Seite? Geben Sie mit einem Klick Ihre Bewertung ab:
4,67 - sehr gut
3 Abstimmungen