>Schwimmteich oder Naturpool?

Was ist ein Schwimmteich?

Je nach Platz im eigenen Garten kann statt eines herkömmlichen Gartenteichs auch ein Schwimmteich oder Naturpool entstehen. Ob als Erfrischung an heißen Tagen oder für die tägliche Entspannung beim Schwimmen im eigenen kleinen See - ein Gartenteich, bzw. Naturpool erhöht den Wert eines jeden Gartens und erfreut mit Sicherheit auch jeden Besucher.

Gartenteich
© YeloImages - istockphoto.com

Ein Schwimmteich ist in erster Linie ein Teich, wie jene für Zierfische und Wasserpflanzen, nur eben größer. Der besondere Clou daran ist, dass ein Schwimmteich ohne weitere technische Hilfsmittel auskommt und sich durch eine besondere Fauna und Flora selbst reinigt. 

Als Versiegelung, um Wasserverlust oder gar ein Austrocknen zu verhindern, kann entweder eine Gartenteich-Folie als Grundlage verwendet werden oder Lehm, der in groben Mengen als Granulat aufgetragen und durch das Wasser verdichtet wird.

Es gibt allerdings bestimmte Bereiche (bis zu 50% der Teichfläche), die nicht für die Benutzung freigegeben werden kann. Gemeint ist die empfindliche Teichflora: Sie darf nicht berührt und schon gar nicht betreten werden, da sie den Teich säubert und vor dem Umkippen bewahrt. Die Benutzung ist für Kinder genauso wie für ältere Personen ohne große Probleme möglich und unterliegt denselben Regeln wie Baden in anderen freien Gewässern.

Was müssen Sie beim Schwimmteichbau beachten?

Die Tiefe und Größe des Schwimmteichs bestimmen Sie selbst. Wer eine natürliche Umgebung schätzt, wird sich in einem Schwimmteich mit einer natürlichen Fauna und Flora wohlfühlen.

Es gibt bestimmte Materialien für den Schwimmteichbau, wie Ufermatten für Steilwände oder Randbepflanzungen, wenn man nicht auf eine rein natürliche Bauweise mit Lehm und Substrat, als Schutz der Lehmversiegelung, setzt. Für genauere Information fragen Sie am besten den Fachmann für Gartenbau.

Was ist ein Naturpool ?

Naturpool
© aaom50 - istockphoto.com

Der Naturpool ist hingegen eine feste Bebauung, die eine technische Unterstützung in Form einer Filter- und Pumpenanlage braucht. Der große Unterschied zum Schwimmteich besteht vor allem darin, dass gegenüber dem Schwimmteich ca. 85% der Gesamtfläche zur Verfügung stehen. Lediglich 15% sind nicht nutzbar und für Pflanzen vorgesehen.

Ein Naturpool besteht in der Regel aus zwei Becken, einem Schwimmbecken mit klarem Wasser und einem Becken zur Wiederaufbereitung, das mit einer speziellen Bepflanzung ausgestattet wird. Nur einige Pflanzen, die ein nährstoffarmes Klima lieben, sind für diesen Bereich des Naturpools geeignet. Welche das sind, erfahren Sie vom Fachmann für Gartenbau und Naturpools.

Die biologische Filterung des Wassers geschieht im Nebenbecken. Von dort aus wird das aufbereitete Wasser über ein Pumpenystem wieder in das Schwimmbecken zurückgeführt.

Was ist beim Bau eines Naturpools zu beachten?

Bei der Planung und beim Bau eines Naturpools wird besonders darauf geachtet, dass die Funktionen beider Becken in Takt bleiben. Durch den Einsatz spezieller Materialien wird zum Beispiel der Algenbildung im Schwimmbecken vorgebeugt. Die Langlebigkeit eines Naturpools misst sich insbesondere an den hierfür verwendeten Materialien. Ein Naturpool kann auch weitere Funktionen enthalten. Eine Rolladenabdeckung ist ebenso planbar, wie Massage-Düsen im Bereich des Schwimmbeckens.

Wer lieber alleine Baden geht und nicht auf andere Wasserbewohner treffen möchte, dem sei ein Naturpool ganz besonders ans Herz gelegt. Er eignet sich auch für kleinere Gärten und wartet darüberhinaus mit mehr Komfort auf als ein natürlicher Schwimmteich. Dennoch ist ein Naturpool eine umweltfreundliche Alternative zu chemisch gereinigten, bzw. gefilterten Pools und Schwimmbecken.


Finden Sie den besten Dienstleister in Ihrer Nähe
für Ihre Pool-Planung!

  • Kostenlos und unverbindlich
  • Ausgewählte Anbieter
  • Sparen Sie Zeit und Geld
  • Erfahrung aus mtl. über 74.000 Suchen
Jetzt den richtigen Landschaftsgärtner finden  >

Einfahrt pflastern

Eine schöne Zufahrt macht direkt einen hochwertigen Eindruck. Schotter und Kies sind aber nicht unbedingt die ansehnlichsten und stabilsten Bodenbeläge – mit Pflastersteinen haben Sie wesentlich mehr Optionen. Wir geben Tipps und Ratschläge zur Pflasterung Ihrer Einfahrt.

Sichtschutz Pflanzen

Sie möchten Ihre wohl verdiente Privatsphäre im Garten? Sichtschutz vor neugierigen Blicken der Nachbarn oder Passanten. Hier zeigen wir Ihnen, mit welchen Pflanzen dies am besten geht.

Schwimmteich anlegen

Wenn Sie auf Ihren Garten blicken und eine große, durchgängige grüne Fläche erblicken, dann ist da irgendwo eine geeignete Stelle zum Anlegen eines Schwimmteichs. Lesen Sie, worauf es bei der Wahl der passenden Lage für den Schwimmteich ankommt.


Wie gefällt Ihnen diese Seite? Geben Sie mit einem Klick Ihre Bewertung ab:
4.38 - gut
21 Abstimmungen