>Was leistet ein Garten- und Landschaftsbauer?

Der Beruf Garten- und Landschaftsbauer

Was genau kann ein Garten- und Landschaftsbauer für Sie leisten? Garten- und Landschaftsbau ist ein abwechslungsreicher Beruf, der Kreativität verlangt, handwerkliches Geschick und Gestaltungsvermögen. Unser Ratgeber stellt Ihnen dieses naturverbundene Handwerk vor und inspiriert damit zu den nächsten gartenbaulichen Maßnahmen in Ihrer „Wohlfühloase“.

Voraussetzungen für das Berufsbild Garten- und Landschaftsbauer

Der Garten- und Landschaftsbauer
© Katarzyna Bialasiewicz - istockphoto.com

Eine Berufsausbildung im Garten- und Landschaftsbau setzt in der Regel einen Hauptschulabschluss voraus. Höhere Bildungsabschlüsse können die eigentlich dreijährige Ausbildung auf zwei Jahre verkürzen. Menschen, die sich für Natur und Umwelt interessieren, gerne im Freien arbeiten, kräftig zupacken können, vor Maschinen nicht zurückschrecken und einen Sinn für Gestaltung und Ästhetik haben, sind im „Garten- und Landschaftsbau“ genau richtig. Die praktische Ausbildung in einem Ausbildungsunternehmen wird durch Berufsschule im Blockunterricht und überbetriebliche Lehrgänge begleitet.

Die Ausbildungsinhalte und Tätigkeitsfelder im Berufsbild Garten- und Landschaftsbauer

GaLa-Bauer
© Katarzyna Bialasiewicz - istockphoto.com

Der Landschaftsgärtner und Gartenbauer ist ein Multitalent. Das Berufsbild ist zwar ein Spezialzweig des Gärtnerhandwerks; dennoch fallen Tätigkeiten aus anderen Handwerksbranchen an. Ausgebildete Garten- und Landschaftsbauer können eine Baustelle einrichten, Pläne lesen und auf das Areal übertragen. Sie können Erdarbeiten durchführen (mit Hand oder Bagger), Entwässerungssysteme verlegen, Böschungen anlegen, den Boden modellieren.

Gartenprofis kennen sich mit Asphalt- und Pflasterarbeiten aus, verstehen es, Zäune aufzustellen, Mauern zu ziehen, Pavillons und Pergolen zu errichten, Treppen, Sport- und Spielgeräte zu installieren. Und natürlich verstehen Sie eine ganze Menge von Pflanzen und vom Teichbau. Und wissen Sie was? All das kann ein professioneller Garten- und Landschaftsbauer auch in Ihrem Garten tun!

Der Arbeitsalltag im Berufsbild Garten- und Landschaftsbauer

Gartenpflege
© Katarzyna Bialasiewicz - istockphoto.com

Wir haben uns für Sie bei den Unternehmen unseres Portals umgeschaut: So kann der typische Arbeitstag eines Vorarbeiters im Garten- und Landschaftsbau aussehen. Um 7.00 Uhr morgens werden die Mitarbeiter für drei verschiedene Baustellen der Firma eingeteilt. Der Vorarbeiter fährt mit zwei Kollegen zur Baustelle eines Privatkunden. In dessen Garten wird die hölzerne Unterkonstruktion für eine Terrasse geschaffen. Nachdem die Arbeit angelaufen ist, stattet der Vorarbeiter den anderen Projekten einen Besuch ab.


Finden Sie den besten Dienstleister in Ihrer Nähe
für Ihr Vorhaben!

  • Kostenlos und unverbindlich
  • Ausgewählte Anbieter
  • Sparen Sie Zeit und Geld
  • Erfahrung aus mtl. über 63.300 Suchen
Jetzt den richtigen Landschaftsgärtner finden  >

Gärtner GaLaBau
© Minerva Studio - istockphoto.com

Auf dem Marktplatz der Gemeinde legen Mitarbeiter der Firma die Blumenbeete neu an. Und bei einem anderen Privatkunden wird per Bagger ein 4x8 Meter großes tiefes Loch für einen Schwimmteich ausgehoben. Zwischendurch sind noch einige Baumschnittarbeiten zu koordinieren. Gegen 17.00 Uhr sind alle Arbeitsgeräte gereinigt und verstaut. Der wohlverdiente Feierabend kann beginnen.

Verdienstmöglichkeiten und Aufstiegschancen im „Garten- und Landschaftsbau“

Das Berufsbild Garten- und Landschaftsbauer bietet den Einstieg in einen krisensicheren Job. Der Branchenumsatz steigt jährlich und mit ihm die Anzahl von Betrieben und Beschäftigten. Die anspruchsvolle Arbeit eines Garten- und Landschaftsbauers wird mit einem Einstiegslohn von durchschnittlich ca. 2.336 Euro brutto vergütet. Das Berufsbild Garten- und Landschaftsbauer legt mit seinen Ausbildungsinhalten das Fundament für eine vielseitige Fort- und Weiterbildung.

Nach einjähriger Berufspraxis können ausgebildete „GaLaBauer“ die Techniker-Qualifikation im Garten- und Landschaftsbau erwerben oder sich nach zwei Jahren im Beruf zum Meister fortbilden. Eine dreijährige Berufspraxis berechtigt zum Erwerb des Titels Fachagrarwirt. Und sogar ein Studium ist drin, das mit dem Bachelor oder Master in der Fachrichtung Landschaftsbau/Landschaftsarchitektur abschließt. Das Berufsbild Garten- und Landschaftsbauer ist ein grünes Karrieresprungbrett.

Einen Garten barrierefrei gestalten?

Allen wollen den Garten nutzen, natürlich auch Rollstuhlfahrer. Damit der Garten auch im Alter ein Hochgenuss bleibt, begehbar und an allen nötigen Stellen erreichbar ist, gibt es unterschiedliche Wege, den Garten barrierefrei zu machen. Wir geben Tipps zu Wegen, Sicherheit und Bepflanzung.

Steingarten

Die grüne Wohlfühloase ist schön, doch viele Gärtner-Herzen schlagen auch für Stein. Ihres auch? Informieren Sie sich über Steingärten, welche Steine üblich sind, wie ein Steingarten angelegt wird und welche Pflanzen sich für Steingärten eignen.

Gartenpflaster – Wie wird ein Garten gepflastert?

Es gibt immer einen guten Weg, um sich durch den Garten zu bewegen. Gartenpflaster sind der gängige Weg um Gartenwege anzulegen. Unser Gartenbau-Ratgeber zeigt Ihnen, welches die beliebtesten Gartenpflaster sind und wie ein Garten gepflastert wird.

Gartenweg anlegen

Manchmal führt kein Weg am Gartenweg vorbei. Wir geben eine Anleitung für das Anlegen eines Gartenwegs, nehmen die einzelnen Schichten eines Gartenwegs unter die Lupe und geben auch einen Überblick über die Kosten für verschiedene erhältliche Wegoberflächen.


Wie gefällt Ihnen diese Seite? Geben Sie mit einem Klick Ihre Bewertung ab:
4.56 - sehr gut
9 Abstimmungen